Nachrichten

Tarifergebnis beim SWR erzielt

Tarifergebnis beim SWR erzielt

7.9.2015

Die festangestellten Mitarbeiter des Südwestrundfunk erhalten am 1. November 2 Prozent mehr Gehalt und am 1. Juni nächsten Jahres weitere 2 Prozent. Auch die Betriebsrenten steigen im selben Maß. Für die freien Mitarbeiter des Senders werden die Honorare um 2,1 und 2,3 Prozent erhöht. Dies sind die wesentlichen Eckpunkte des Tarifergebnisses, das in der vierten Verhandlungsrunde am vorigen Donnerstag erzielt wurde.

Zu den weiteren Ergebnissen des Tarifabschlusses gehört, dass die tarifliche Absichtserklärung zur Übernahme von Auszubildenden und Volontären konkretisiert wrude und dass für die freien Mitarbeiter die Honorarfortzahlung im Krankheitsfall gesichert werden konnte. Die Tarifverhandlungen waren belastet durch politische Diskussionen um die Höhe der Rundfunkgebühren, die von der Arbeitgeberseite mit Sparforderungen zulasten der Betriebsrenten umgesetzt wurde. Hier finden weitere Verhandlungen auf ARD-Gesamtebene statt.