Nachrichten

Tarifgespräche Druckindustrie bewertet

Tarifgespräche Druckindustrie bewertet

22.9.2015

Vertreter aus baden-württembergischen Druckindustrie-Betrieben haben am Wochenende in der ver.di-Bildungsstätte Mosbach den Stand der Gespräche von ver.di mit dem Druck-Arbeitgeberverband bvdm bewertet und dabe erste Schlüsse für die im nächsten Jahr kommende Tarifrunde gezogen.

Beim letzten Tarifabschluss für die Druckindustrie waren Gespräche zu Themen des Manteltarifvertrages vereinbart worden. In diese Gespräche hatten die Arbeitgeber Verschlechterungs-Forderungen zu fast allen Tarifmaterien eingebracht. Ver.di hat dies damit beantwortet, die Tarifverträge der Druckindustrie für allgemeinverbindlich zu erklären, so dass sich auch tarifflüchtige Firmen daran halten müssen.

Die betrieblich Aktiven aus den Druckindustrie-Betrieben lehnen Verschlechterungen des Manteltarifs ab und begrüßen, dass ver.di eine Allgemeinverbindlichkeit der Branchen-Tarifverträge anstrebt. Letztere sei notwendig, damit nicht die "Schmutzkonkurrenz" der Tarifverweigerer die Betriebe weiter mit Niedrigpreisen betont, die noch in der Tarifbindung sind.