Nachrichten

Angriff auf Journalisten fehlt im Polizeibericht

Angriff auf Journalisten fehlt im Polizeibericht

12.5.2018

"Dass AfD-Anhänger einen Journalisten gewalttätig angreifen gehört in den Polizeibericht", kritisiert der baden-württembergische Leiter des ver.di-Fachbereichs Medien, Siegfried Heim, die Stuttgarter Polizei. Nachdem bei einer Kundgebung gegen den Bau einer Moschee in Stuttgart-Fellbach der Journalist Andreas Scheffel (Beobachter-News) von AfD-Anhängern tätlich angegriffen worden war, erstattete dieser Strafanzeige und die Polizei nahm strafrechtliche Ermittlungen auf. Im Polizeibericht zum Verlauf der Kundgebung tauchte der Vorfall jedoch nicht auf.

Für die deutsche journalistinnen und journalsiten union (dju in ver.di) fordert Heim die Polizei auf, Angriffe auf Reporter in den Polizeiberichten zu dokumentieren, damit die Gewalttätigkeit von AfD-Anhängern auch von offizieller Seite aus der Öffentlichkeit bekannt gemacht wird. Die AfD-Anhänger zeigten, dass diese Partei einer freien Presse grundsätzlich feindlich gegenübersteht und Journalisten systematisch mit Gewalt bedroht.