Nachrichten

7000 Euro Ausfallzahlung für freien Journalisten

7000 Euro Ausfallzahlung für freien Journalisten

4.2.2021

In einem außergerichtlichen Vergleich hat ein freier Journalist der Esslinger Zeitung mit Hilfe von ver.di eine erweiterte Corona-Ausfallzahlung in Höhe von 7000 Euro erreicht.

Dabei war es auch um die Frage gegangen, ob der Kollege, der im Esslinger Freien-Stammtisch der dju in ver.di aktiv ist, unter den Geltungsbereich des Tarifvertrages für arbeitnehmerähnliche Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen fällt.

Wie viele andere Tageszeitungen wendet auch die Esslinger Zeitung, die zum Konzern der Südwestdeutschen Medienholding (SWMH) gehört, diesen Tarifvertrag normalerweise nicht bei ihren freien Mitarbeitern an – selbst wenn die dort genannten Kriterien der wirtschaftlichen Abhängigkeit und sozialen Schutzbedürftigkeit erfüllt sind.

Im konkreten Fall hatte der gewerkschaftlich organisierte und engagierte Kollege die rechtliche Hilfe des ver.di-Teams Beratung und Recht erhalten, um seine tariflich abgesicherten Ansprüche gegenüber dem Verlag durchzusetzen.